Aktuelle Zeit: 23. Okt 2014, 16:23

[Howto] Intel 2200BG - Laptop wlan-Router und Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

[Howto] Intel 2200BG - Laptop wlan-Router und Internet

Beitragvon spezi » 11. Apr 2006, 21:52

Ich möchte hier mal die Einrichtung eines drahtlosen Internetzugangs (quick & dirty) über Laptop und Wlan-Router beschreiben.

Als System habe ich hier einen Wlan-Router Netgear DG834GB und ein FS Amilo M1425 mit Intel 2200BG und einer Realtek RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10). Das Wireless LAN lässt sich bei diesem Laptop mit einem Schalter ein- bzw. ausschalten. Zur Installation natürlich eingeschaltet.
Das OS ist SuSe Linux 10.0 (Novell), also keine CD/DVD aus Zeitungsbeilagen.

Weitere Vorrausetzungen:
Das Internet ist bereits über Kabel erreichbar.
Im Wlan Router ist die Wireless-Konfiguration eingerichtet.
die Adressvergabe erfolgt über DHCP

Bild
Ein Netzwerkname (SSID) muss vergeben sein.
Der Wireless-Zugangspunkt muss natürlich aktiviert sein.
Das Broadcasten des Netzwerknamens und die Verschlüsselung kann man für die erste Einrichtung und zum testen vernachlässigen. Aber wenn letztendlich die Verbindung steht, natürlich sofort einrichten und aktivieren.

Dann also das Häkchen bei Broadcast des Netzwerknamens rausnehmen und die gewünschte Sicherheitsoption wählen. In meinem Fall WPA-PSK. Danach dann noch ein Kennwort, irgendeine Buchstaben/Zahlenkombination (aufschreiben/ merken) für die Sicherheitsverschlüsselung angeben.

Während der Installation des OS wurden beide Karten erkannt und die entsprechenden Treiber und Wlan-Software installiert.

Bei mir sind das :
- ipw-firmware
- kdenetwork3-wireless
- wireless-tools

Im Verlauf der Installation bekommt Ihr nochmal Euer System angezeigt. Bei der drahtlosen Karte werdet Ihr darauf aufmerksam gemacht das keine Verschlüsselung eingerichtet ist. Wollt Ihr das jetzt noch nicht, dann macht mit der Installation weiter und richtet Wlan mit Yast später im laufendem System ein. Über den Link könnt Ihr mit Yast Euer Netzwerk einrichten und kommt dann direkt zu folgendem Screen.

Bild

Hier werden Eure beiden erkannten Netzwerkkarten angezeigt.
Als erstes wird nun die "normale" Ethernetkarte bearbeitet und Ihr kommt zur Konfiguration der Netzwerkadresse

Bild

Die default -Einstellung könnt Ihr übernehmen. Das sollte die automatische
Adressenkonfiguration (mit DHCP) sein.
Im Abschnitt "Besondere Einstellungen" klickt Ihr nun "Hostname und Nameserver" an

Bild

Default ist der Hostname linux. Wenn Euch das nicht gefällt ändert den Namen. Diesen Namen seht Ihr später zBsp. in der Shell nach dem Usernamen und er wird auch für verschiedene andere Einstellungen gebraucht. Wenn Ihr in der Grundeinstellung Eures Routers die Nameserver schon angegeben habt braucht Ihr hier eigentlich nichts mehr zu machen, andernfalls können hier die Nameserver eingetragen werden.

Wieder im Abschnitt "Besondere Einstellungen" klickt Ihr nun "Erweitert" an
und im PullDown-Menü wählt Ihr "Besondere Einstellungen" aus

Bild

Den voreingestellten MTU-Wert könnt Ihr 1500 beibehalten oder auf die oft
empfohlenen 1492 einstellen. Später könnt Ihr immer noch testen wie der optimale Wert bei Euch ist und den dann einstellen.

***** WAS JETZT KOMMT IST WICHTIG ********
Die Geräteaktivierung der Ethernetkarte stellt Ihr auf "bei Kabelanschluss". Das bewirkt das diese Karte beim Systemstart nur dann angesprochen wird wenn sie mit einem Kabel zum Router verbunden ist.
******************************************

Wenn Ihr zulassen wollt, das nicht nur root die Karte über Kinternet
steuern kann, kreuzt "Benutzergesteuert" an.
Die Firewall-Zone lasst auf "Externe Zone"
Mit "OK" beendet Ihr die Konfiguration der normalen Ethernetkarte

Jetzt kommen wir zur Konfiguration der Wlan-Karte

Bild

Wieder im Anfangsbildschirm wählt Ihr die Wlan - Karte aus und kommt mit
bearbeiten zur Konfiguration der Netzwerkadresse.

Bild

Hier klickt Ihr jetzt im Bereich "Besondere Einstellungen" "Erweitert" und im
erscheinenden PullDown-Menü wählt Ihr "Besondere Einstellungen"

Bild

Die Geräteaktivierung der Wlan Karte stellt Ihr auf "bei Systemstart" ein.
Mit "OK" kommt Ihr zurück zur Konfiguration der Netzwerkadresse. Hier klickt Ihr nun "Weiter" und seid bei der Konfiguration der drahtlosen Netzwerkkarte.

Bild

Als Betriebsmodus wählt Ihr verwaltet aus. Das dürfte in den meisten Fällen
zutreffend sein.
Bei Netzwerkname gebt Ihr Euren Netzwerknamen ein, identisch mit dem, den Ihr bei der Wireless-Konfiguration des Routers gewählt habt.
Bei Schlüssel-Eingabeart wählt Ihr Passphrase aus.
Als letztes gebt Ihr noch Euren Verschlüsselungskey ein. Der muss gleich mit dem sein, den Ihr in der Routerkonfiguration eingegeben habt.
Mit "Weiter" schliesst Ihr die Einrichtung ab.und beendet Yast

Als nächstes ruft Ihr die Shell auf, meldet Euch mit su als root an und startet die Netzwerkverbindung mit rcnetwork restart neu. Es kann sein das das mal nicht funktioniert, in dem Fall müsst Ihr neu starten.

Jetzt sollte Euer Laptop so eingerichtet sein das er beim Start und
eingeschaltetem Router sofort eine IP-Adresse bekommt und der Zugriff auf's Internet möglich ist.
Intel Core 2Duo E8500 - Zotac GeForce 9400 ITX, Dual Core E5700 - Intel DQ45EK, Samsung RV720, Medion S4216 i5, SyncMaster 2233BW, BR MFC-440CN, FRITZ!Box 7490, FS SBLan2, oS 13.1 (x86_64)/ Kernel 3.11.10-21-desktop/ Raucher
Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
 
Beiträge: 681
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Zurück zu Internet und Netzwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste