Aktuelle Zeit: 25. Jul 2014, 08:44

Daten retten von ext-3 Festplatte Extern (usb) [gelöst]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Daten retten von ext-3 Festplatte Extern (usb) [gelöst]

Beitragvon suiram » 29. Dez 2007, 16:25

[Verzeiht mir bitte Rechtschreibfehler, ich bin in Panik!!!]

Hi zusammen... hab mal wieder Dummheiten gemacht!

Folgendes: Ich wollte auf eine geschenkte 120 GB IDE Festplatte, Windows XP installieren, hatte die Platte im Wechselrahmen drin, und hab vergessen sie richtig anzuschließen...

Auf jeden fall hat Windows so wie es aussieht meine externe Festplatte (ext3 / 300 GB / 4 Partitionen) welche noch über USB angeschlossen war, als einzige Festplatte anerkannt. ich hab mich noch gewundert, warum auf der festplatte von meinem Kumpel 4 Partitionen drauf sind, bis ich festgestellt hab, das das meine externe ist... die da rödelt... da hatte ich nur schon auf partitionen uberschreiben gedrückt... (aber noch nicht bestätigt.) habe dannn auf abbrechen gedrückt, und wieder mein Suse 10.3 in den Wechselrahmen geschoben, um zu schauen ob die Daten auf der Externen USB Festplatte noch drauf sind...

sind sie nicht sonst würde ich mich nicht jetzt hier melden.... :oops:

Hat jemand ne Idee, wie ich herrausfinde ob, und wie ich jetzt wieder an die Daten der Externen dran komme?

Werde keine mittel und wege scheuen! es stehen meine Webseiten Projekte, über 50GB Musik, und über 20GB Filme auf dem spiel!!

erbitte so schnell wie möglich professionelle Hilfe!

Danke im Voraus


Marius Lehmann
Zuletzt geändert von suiram am 29. Dez 2007, 20:32, insgesamt 2-mal geändert.
suiram
Member
Member
 
Beiträge: 123
Registriert: 20. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon tomte » 29. Dez 2007, 16:31

Was genau hast du gemacht? Mir sagt Partitionen überschrieben nämlich überhaupt nichts...
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Benutzeravatar
tomte
Hacker
Hacker
 
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 14:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitragvon suiram » 29. Dez 2007, 16:39

ich wollte auf eine 120 GB IDE Festplatte Windows XP installieren...
hatte diese nicht richtig angeschlossen, oder gejumpert... weis der teufel... auch egal...

stattdessen hat das installationsprogram vom XP meine externe 300 GB IDE / USB anerkannt und wollte auf der Windows installieren... als ich realisiert hab das er meine externe anspricht, und nicht die interne, habe ich auf abbrechen gedrückt...

so wie es scheint hat windows aber noch davor geschaft, die Partitionstabelle (oder einfach alles) zu löschen...

auf jeden fall findet mein Suse 10.3 meine externe 300GB festplatte nicht mehr, auf der ich immer alle wichtigen Dateien ausgelagert habe...
suiram
Member
Member
 
Beiträge: 123
Registriert: 20. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon robi » 29. Dez 2007, 16:40

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollte Windows zwar die Partitionstabelle zerstört haben, aber noch nicht angefangen haben mit formatieren. richtig ?

Dann http://wiki.linux-club.de/Reparieren_ei ... onstabelle
wenn das geklappt hat und der MBR defekt ist oder sonstwie nicht funktioniert, versuchen über CD zu reparieren.

robi
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2953
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitragvon suiram » 29. Dez 2007, 17:04

also
Code: Alles auswählen
 "gpart /dev/sdb"
wirft bei mir folgendes aus:
Code: Alles auswählen
lehmann@linux-yyhm:~> su
Passwort:
linux-yyhm:/home/lehmann # gpart /dev/sdb

Begin scan...
Possible partition(Linux ext2), size(70mb), offset(0mb)
Possible extended partition at offset(70mb)
   Possible partition(Linux swap), size(2055mb), offset(70mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(20480mb), offset(2125mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(180229mb), offset(22607mb)
Possible extended partition at offset(202836mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(102406mb), offset(202836mb)
End scan.

Checking partitions...
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Partition(Linux swap or Solaris/x86): primary
   Partition(Linux ext2 filesystem): logical
   Partition(Linux ext2 filesystem): orphaned logical
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Number of inconsistencies found: 1.

Guessed primary partition table:
Primary partition(1)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 70mb #s(144456) s(126-144581)
   chs:  (0/2/1)-(8/254/60)d (0/2/1)-(8/254/60)r

Primary partition(2)
   type: 130(0x82)(Linux swap or Solaris/x86)
   size: 2055mb #s(4208960) s(144648-4353607)
   chs:  (9/1/1)-(270/254/56)d (9/1/1)-(270/254/56)r

Primary partition(3)
   type: 015(0x0F)(Extended DOS, LBA)
   size: 202765mb #s(415264185) s(4353615-419617799)
   chs:  (271/0/1)-(1023/254/63)d (271/0/1)-(26119/254/63)r

Primary partition(4)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 102406mb #s(209728512) s(415408833-625137344)
   chs:  (1023/254/63)-(1023/254/63)d (25858/1/1)-(38912/254/63)r

linux-yyhm:/home/lehmann #


wenn ich das richtig sehe sind meine 4 Partitionen auf der externen noch vorhanden...

@Robi: bei dem Link: http://wiki.linux-club.de/Reparieren_einer_defekten_Partitionstabelle steht am Ende:
Bei einem erfolgreichen Scan, gibt Gpart unter "Checking partitions..." ein "OK" aus. Vor dem Schreiben der Partitionstabelle sollten vorsichtshalber dennoch alle Ergebnisse nocheinmal überprüft werden. Sind die Werte korrekt, kann die Partitionstabelle mit dem Befehl

Code: Alles auswählen
gpart -W /dev/hdx /dev/hdx


heißt das ich muss /dev/hdx wirklich 2mal hinter einander eingeben?

wenn ja wirft er nur wieder das selbe raus:
Code: Alles auswählen
lehmann@linux-yyhm:~> su
Passwort:
linux-yyhm:/home/lehmann # gpart -W /dev/sdb /dev/sdb

Begin scan...
Possible partition(Linux ext2), size(70mb), offset(0mb)
Possible extended partition at offset(70mb)
   Possible partition(Linux swap), size(2055mb), offset(70mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(20480mb), offset(2125mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(180229mb), offset(22607mb)
Possible extended partition at offset(202836mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(102406mb), offset(202836mb)
End scan.

Checking partitions...
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Partition(Linux swap or Solaris/x86): primary
   Partition(Linux ext2 filesystem): logical
   Partition(Linux ext2 filesystem): orphaned logical
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Number of inconsistencies found: 1.

Guessed primary partition table:
Primary partition(1)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 70mb #s(144456) s(126-144581)
   chs:  (0/2/1)-(8/254/60)d (0/2/1)-(8/254/60)r

Primary partition(2)
   type: 130(0x82)(Linux swap or Solaris/x86)
   size: 2055mb #s(4208960) s(144648-4353607)
   chs:  (9/1/1)-(270/254/56)d (9/1/1)-(270/254/56)r

Primary partition(3)
   type: 015(0x0F)(Extended DOS, LBA)
   size: 202765mb #s(415264185) s(4353615-419617799)
   chs:  (271/0/1)-(1023/254/63)d (271/0/1)-(26119/254/63)r

Primary partition(4)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 102406mb #s(209728512) s(415408833-625137344)
   chs:  (1023/254/63)-(1023/254/63)d (25858/1/1)-(38912/254/63)r

linux-yyhm:/home/lehmann #
suiram
Member
Member
 
Beiträge: 123
Registriert: 20. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon suiram » 29. Dez 2007, 19:14

habe es nochmal über die Knoppix-Live CD probiert (und die besagte Festplatte als interne eingebaut), hab mich auch da auf der Konsole als root angemeldet, und hab erst
Code: Alles auswählen
gpart /dev/hdc

und dann:
Code: Alles auswählen
gpart W- /dev/hdc /dev/hdc
eingegeben.

Das Ergebnis ist das selbe, Gpart scheint die verschiedenen Partionen zu sehen, zumindest zeigt er sie an:
Code: Alles auswählen

root@ttyp0[knoppix]# gpart -W /dev/hdc /dev/hdc

Begin scan...
Possible partition(Linux ext2), size(70mb), offset(0mb)
Possible extended partition at offset(70mb)
   Possible partition(Linux swap), size(2055mb), offset(70mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(20480mb), offset(2125mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(180229mb), offset(22607mb)
Possible extended partition at offset(202836mb)
   Possible partition(Linux ext2), size(102406mb), offset(202836mb)
End scan.

Checking partitions...
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Partition(Linux swap or Solaris/x86): primary
   Partition(Linux ext2 filesystem): logical
   Partition(Linux ext2 filesystem): orphaned logical
Partition(Linux ext2 filesystem): primary
Number of inconsistencies found: 1.

Guessed primary partition table:
Primary partition(1)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 70mb #s(144456) s(126-144581)
   chs:  (0/2/1)-(8/254/60)d (0/2/1)-(8/254/60)r

Primary partition(2)
   type: 130(0x82)(Linux swap or Solaris/x86)
   size: 2055mb #s(4208960) s(144648-4353607)
   chs:  (9/1/1)-(270/254/56)d (9/1/1)-(270/254/56)r

Primary partition(3)
   type: 015(0x0F)(Extended DOS, LBA)
   size: 202765mb #s(415264185) s(4353615-419617799)
   chs:  (271/0/1)-(1023/254/63)d (271/0/1)-(26119/254/63)r

Primary partition(4)
   type: 131(0x83)(Linux ext2 filesystem)
   size: 102406mb #s(209728512) s(415408833-625137344)
   chs:  (1023/254/63)-(1023/254/63)d (25858/1/1)-(38912/254/63)r

root@ttyp0[knoppix]#


aber weder kann ich meine daten sehen, noch kann ich die Festplatte irgentwie einbinden...

unter "Wurzelverzeichenis/mnt/" im Knoppix ist "hdc" eingetragen, aber hat laut Eigenschaften keine Eintrage, und 0MB Größe...

hat jemand ne idee, was ich noch machen kann..,

(bin kurz vorm Heulkrampf die Daten da drauf sind mir echt wichtig... ) :(
suiram
Member
Member
 
Beiträge: 123
Registriert: 20. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon suiram » 29. Dez 2007, 20:32

ha... habs noch mal mit testdisk im Knoppix probiert, und siehe da! alles beim alten und wieder da... sogar partitionen, die ich vor 2 Jahren schon gelöscht hatte und für komplett verschollen hielt... !!

danke noch mal an alle die mir geholfen haben!

(besonders dir robi für den Link)


Grüße
Marius :lol:
suiram
Member
Member
 
Beiträge: 123
Registriert: 20. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Schwarzwald


Zurück zu Systemverwaltung, Administration und Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast